Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich, Vertragsgegenstand, Begriffsbestimmungen
a. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für den Webshop unter der URL www.financing.fonlos.de (nachfolgend „Website“).
b. Betreiber der Website und Verkäufer der dort angebotenen Produkte ist fonlos, Pierre Lässig, Wolfener Str. 32 B, 12681 Berlin, (nachfolgend „Anbieter“ bzw. „fonlos“).
c. Für die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden (nachfolgend auch „Käufer“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
d. Käufer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben, um auf der Website bestellen zu können.
e. Käufer können Verbraucher und Unternehmer sein. Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind natürliche Personen, die das jeweilige Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließen, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. In anderen Fällen handelt es sich bei den Kunden um Unternehmer gemäß § 14 BGB.

2. Angebot, Vertragsschluss
a. fonlos bietet auf der Website das Financing an. Kunden haben damit die Möglichkeit, Waren wie Smartphones, Tablets sowie Zubehör für Smartphones und Tablets per Ratenzahlung käuflich zu erwerben bzw. zu finanzieren. Dazu kann bei fonlos ein Angebot für eine Finanzierung angefragt werden (nachfolgend „Finanzierungsangebot“).
b. Der Vertragspartner, mit dem der Kunde einen Finanzierungsvertrag schließt, ist die Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach, Deutschland (nachfolgend „Santander“).
c. Mögliche Laufzeiten des Finanzierungsvertrages sind 6, 12, 24 und 36 Monate.
d. Die Darstellung der Produkte auf der Website stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas Anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.
e. Der Kunde kann sich auf der Webseite einen Überblick über die Produkte verschaffen und eine Anfrage zur Unterbreitung eines unverbindlichen Finanzierungsangebots stellen. Der Kunde erhält per E-Mail eine Bestätigung über seine Anfrage, dies stellt aber keine Annahme des Antrages dar, so dass an dieser Stelle noch kein Vertrag mit fonlos geschlossen wurde. In der Folge wird fonlos dem Kunden ein unverbindliches Finanzierungsangebot der Santander Consumer Bank AG übermitteln. Ist der Kunde mit dem Angebot einverstanden, bestätigt er das Angebot gegenüber der Santander Consumer Bank AG.
f. Kommt kein Finanzierungsvertrag zwischen dem Kunden und der Santander Consumer Bank AG zustande, wird fonlos den Kunden hierüber informieren. In diesem Fall wird die Anfrage des Kunden von fonlos storniert und es kommt nicht zu einem Vertragsschluss.
g. Nimmt der Kunde das Angebot der Santander Consumer Bank AG auf Abschluss eines Finanzierungsvertrages an, versendet fonlos dem Kunden die Kaufrechnung. Damit ist der Kaufvertrag zwischen fonlos und dem Kunden zustande gekommen. Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und fonlos wird unter der Bedingung geschlossen, dass ein Finanzierungsvertrag zwischen dem Kunden und der Santander Consumer Bank AG geschlossen wird und dieser Finanzierungsvertrag vom Kunden nicht widerrufen wird.
h. Es bleibt fonlos vorbehalten, eine Angebotsbestätigung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

3. Rücktrittsvorbehalt bei Widerruf des Finanzierungsvertrages
Für den Fall, dass der Kunde seinen Finanzierungsvertrag mit der Santander Consumer Bank AG widerruft, behält sich fonlos vor, vom Vertrag mit dem Kunden zurücktreten zu können. Im Falle eines Rücktritts, verpflichtet sich der Kunde dazu, den Kaufgegenstand nebst Verpackung ordnungsgemäß an fonlos auf eigene Kosten zurückzusenden.

4. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

5. Preise, Versandkosten, Lieferbeschränkungen
a. Alle Preise, die auf der Website angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
b. Soweit die Kosten für den Versand vom Kunden zu tragen sind, werden diese dem Kunden vor der Bestellung mitgeteilt.
c. Über das Liefergebiet und Lieferbeschränkungen informieren wir Sie auf einer separaten Seite vor Beginn des Bestellvorgangs.

6. Sachmängelgewährleistung, Garantie
a. Es gilt das gesetzliche Mängelrecht.
b. Eine Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Artikelbeschreibung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

7. Haftung
Es gilt das gesetzliche Haftungsrecht.

8. Hinweis zur Online-Streitbeilegung
Die EU-Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform), die unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ aufgerufen werden kann.

9. Datenschutz
a. Der Anbieter verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen der DSGVO und des BDSG.
b. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

10. Schlussbestimmungen (geltendes Recht, Vertragssprache, Vertragstext, Gerichtsstand)
a. Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung, soweit dem keine zwingenden Vorschriften entgegenstehen.
b. Die Vertragssprache ist Deutsch, soweit dem keine zwingenden Vorschriften entgegenstehen.
c. Der Anbieter speichert den Vertragstext und sendet dem Kunden die Bestelldaten per E-Mail zu. Die AGB kann der Kunde jederzeit auch auf dem Verkaufsportal von Anbieter auf der Website einsehen und herunterladen.
d. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist der Gerichtsbezirk mit dem Geschäftssitz des Anbieters Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter.

11. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen sie uns (fonlos, Pierre Lässig, Wolfener Str. 32 B, 12681 Berlin, Telefon: 030-23477827, Fax: 030-51303847, E-Mail: financing@fonlos.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferungskosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaft und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Ende der Widerrufsbelehrung

Stand: September 2018